Einsätze > 2010 > Frontalkollision J15  
 

ÜBUNG
  Übungsplan 2020
EINLADUNG
Das Wetter
Suchen
FWThayngen auf Facebook
Anmeldung

Benutzername:

Passwort:




Frontalkollision auf J15

Datum
Ort
Einsatz Leiter
Alarmzeit
Adf
Dauer
Mittel
11.03.2010
Thayngen
Stefan Leu
18:23
15
4h45`
                           
 
 
    
                  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
           
Am Donnerstagabend hat sich auf der J15 zwischen Thayngen und Schaffhausen eine Frontalkollision zwischen zwei Autos ereignet. Dabei wurde eine Frau verletzt.
 
Um 18.15 Uhr  fuhr eine 28-jährige Deutsche mit ihrem Auto auf der J15 von Schaffhausen Richtung Thanygen. In der langgezogenen Rechtskurve, kurz vor dem Rastplatz Berg, verlor sie auf der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über ihr Auto. Folglich geriet dieses auf das Strassenbankett, wo die Frau wieder die Kontrolle über das Fahrzeug erlangte.
 
Das nachfahrende Auto mit einer  27-jährigen Deutschen am Steuer scherte in der Folge  nach links über die Sicherheitslinie aus und prallte an die linksseitige Leitplanke und dann frontal in ein entgegenfahrendes Auto. Dieses wurde von einem 26-jährigen Schweizer gesteuert. Bei der Frontalkollision wurde die Autofahrerin verletzt und musste von der Ambulanz ins Spital überführt werden. Der Autofahrer blieb unverletzt.
 
Die beiden quer zur Fahrbahn stehenden Autos verzeichneten Totalschaden. Sie mussten von einer privaten Bergungsfirma abtransportiert werden. Da aus beiden Unfallautos Flüssigkeit auslief, wurde die Stützpunktfeuerwehr Thayngen aufgeboten. 15 Feuerwehrmänner nahmen sich der Unfallstelle an und leiteten zusammen mit Grenzwache und Militärischer Sicherheit den Verkehr grossräumig um.
 
Aufgrund der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme durch die Schaffhauser Polizei konnte die J15 erst um 20 Uhr 15 wieder für den Verkehr freigegeben werden. Der genaue Unfallhergang ist noch Gegenstand weiterer polizeilicher Ermittlungen.